Silent Drive Festplattendämmung

Anzeige

Einleitung

Hat man es geschafft, seinen Computer durch die verschiedensten Methoden ausreichend zu dämmen, so treten Geräusche, die man vorher eher weniger zur Kenntnis genommen hat, immer mehr in den Vordergrund. Dazu zählen vor allem schnelle und somit laute Festplatten. Möchte man diese, oder den Festplattenkäfig einzeln mit Dämmmatten versehen, ergeben sich oft Probleme. Es gilt, auf die Temperatur zu achten, damit die Laufwerke nicht beschädigt werden. Deshalb ist es sehr schwierig eine geeignete und allen Anforderungen entsprechende Lösung zu finden.
PC-Silent bietet mit dem Silent Drive eine Lösug: das Silent Drive ist eine Art gedämmter Käfig, in den die Festplatte vor dem Einbau in den Computer verpackt wird. Dadurch soll die Betriebslautstärke deutlich gemindert werden. Mit einem Preis von rund 39 Euro ist das genannte Produkt nicht gerade billig. Ob sich ein Kauf dennoch lohnt, soll im Lauf des Tests geklärt werden.

Ausstattung:

Das Silent Drive wird mit Schrauben zum Befestigen der Festplatte und einem Temperaturstreifen geliefert. Dieser wird auf der Oberseite der Festplatte angebracht und soll so die Betriebstemperatur anzeigen.
Im Grunde ist das Silent Drive ein aus Plastik, Dämmmatten und Aluminium bestehender Festplattenkäfig. Das Plastik sorgt für ausreichend Stabilität und die Dämmmatten sollen besonders die hochfrequenten Geräusche der Festplatte verstummen lassen. Zusätzlich sorgen die Aluminiumplatten für einen Transport der Abwärme nach Außen. So soll einer möglichen Überhitzung der Festplatte vorgebeugt werden.

Offen Geschlossen
Offen
Geschlossen

Trotz dieser Maßnahmen ist das Silent Drive nicht für alle Festplatten geeignet. Die Festplatte darf nicht höher als ein Zoll, also 2,54 cm, und nicht mit Adaptern versehen sein. Des weiteren darf die Wärmeabgabe nicht mehr als fünf Watt betragen.
Grundsätzlich sind alle Festplatten mit maximal 5400 U/Min empfehlenswert. Dennoch kommt das Silent Drive auch für viele Platten mit 7200 U/Min in Frage. Wer sich nicht sicher ist, ob seine Festplatte hierfür geeignet ist, kann bei PC-Silent in einer Kompatibilitätsliste nachsehen.
Dort sind aber leider noch nicht alle aktuellen Produkte aufgeführt. Trotzdem lässt sich so auch auf die Eignung anderer Festplatten mit ähnlichen Spezifikationen schließen.

Seitlich links

Seitlich rechts
Seitlich links
Seitlich rechts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.