Fertigung in 90nm erst später?

Massenproduktion in 90nm Technologie verschiebt sich angeblich auf 2005

Der nächste größere Schritt in der Halbleiterfertigung von 130nm auf 90nm Prozesstechnologie könnte sich möglicherweise etwas verzögern. Ursprünglich bereits für dieses Jahr angedacht, rechnen Insider damit, dass in 2003 lediglich Prototypen gezeigt werden. Auf der in dieser Woche in Kalifornien abgehaltenen Technologiemesse DesignCon war sich eine Expertenrunde einig, dass in 2004 voraussichtlich nur eine limitierte 90nm Fertigung aufgenommen wird, die Massenproduktion aber nicht vor 2005 in Schwung kommt.

Anzeige

Die notwendige Ausrüstung für die Herstellung in 90nm Technologie gibt es zwar zum größten Teil, aber die erhöhte Komplexität bei Design und Produktion sorgt angeblich für diese Verzögerung. Es ist offenbar schwieriger, eine vernünftige Ausbeute (“yield“) funktionsfähiger 90nm-Chips zu bekommen als bei der Fertigung in 130nm. Bei der 130nm Technologie lagen die Anfangsschwierigkeiten noch hauptsächlich bei der Signalintegrität.
Während die Herstellung von 130nm Grafikchips erst so langsam beginnt, produzieren Intel und AMD schon eine Weile ihre Prozessoren in 130nm Technologie. AMD hatte erst im November letzten Jahres die Umstellung auf die 90nm Fertigung auf 2004 verschoben und damit praktisch die Expertenmeinung schon vorab bestätigt. Intels Pläne sehen dagegen offiziell immer noch die ersten 90nm CPUs in diesem Jahr vor.

(Visited 1 times, 1 visits today)

Quelle: EE Times

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.