MSI plant neuen Markennamen

Überlegungen für eigene Marke für Mini-PC Barebones, USB-Sticks etc.

MSI, einer der vier großen asiatischen Mainboard-Hersteller und der weltgrößte Lieferant von Grafikkarten, plant die Etablierung einer neuen Marke für Consumer-Produkte. Dies ließ MSI-Chef Joseph Hsu gestern in Taiwan verlauten. Geräte wie die MEGA Mini-PC Barebones und der MEGA USB-Stick mit MP3-Funktion würden dann nicht mehr als MSI-Produkte, sondern unter eigenem Namen auf den Markt kommen.

Anzeige
Aufgrund der Verlangsamung des Wachstums im PC-Sektor will MSI laut Hsu seine Ressourcen lieber in Consumer-Produkte stecken anstatt z.B. mit niedrigeren Preisen die Vergrößerung der Marktanteile im Mainboard-Bereich zu erzwingen. MSI erhofft sich in diesem Jahr rund 40% des Umsatzes von Produkten wie den MP3-Sticks und Mini-PC Barebones. Hier sind auch die Gewinnspannen größer als bei Grafikkarten oder Mainboards.

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.