Start von AMDs 90nm Produktion

Erste Prototypen aus der neuen Fertigung - Massenproduktion im Herbst

Nach den ersten in 90nm Prozesstechnologie hergestellten Intel Pentium 4 (Prescott) Prozessoren auf dem Markt ist auch bei AMD die Umstellung von 130nm auf 90nm Strukturbreite im Gange. Nach Angaben von Thomas Sonderman, “Director of Manufacturing Technology“ bei AMD, laufen die ersten AMD64 Prototypen bereits in entsprechenden Systemen. Diese sind in der 90 Nanometer Silicon-on-insulator (SOI) Technik in der Fab30 in Dresden produziert worden. Im dritten Quartal sollen diese Prozessoren dann auch in den Handel kommen.

Anzeige
Damit liegt AMD weiterhin in dem von der eigenen Führung Anfang März veröffentlichtem Plan für die 90nm Fertigung, die eine Verfügbarkeit der 90nm CPUs für September, Oktober oder November vorsieht.

Wie damals angekündigt verringert sich bei AMD die Größe des eigentlichen Prozessors (CPU Die) durch die 90nm Produktion erheblich. Sonderman zeigte bei einer Präsentation einen 90nm Opteron Prototypen, dessen Chipfläche im Vergleich mit dem 130nm Modell von 194mm² auf 114mm² reduziert wurde.
Laut Sonderman hat bereits die Entscheidung, schon für den 130nm Prozess die SOI Technologie zu verwenden, zu geringeren Stromaufnahmen der CPUs geführt. Von der Kombination aus 90nm und SOI-Fertigung erwartet AMD weitere Vorteile in dieser Richtung. Allerdings wollte Sonderman das nicht präzisieren. Er deutete lediglich “signifikante Stromersparnis“ an und versprach, dass zahlenmäßige Details bei der offiziellen Vorstellung der 90nm Produkte veröffentlicht würden.

Überraschenderweise widersprach Thomas Sonderman in diesem Zusammenhang in gewisser Weise auch der aktuellen, von AMD selbst veröffentlichten Roadmap. Nach diesen Plänen erhält auch der Athlon XP Prozessor (nach Athlon 64 und Opteron in 2004) im nächsten Jahr einen in 90nm gefertigten Kern (Codename: Palermo). Sonderman dazu: “Es gibt keine Pläne, den klassischen Athlon zu 90nm zu migrieren.“
Es könnte aber auch sein, dass Sonderman damit den aktuellen Athlon XP für den Sockel-A gemeint hat und die Roadmap den Athlon XP für den Sockel-754 aufführt. Dieser ’neue‘ Athlon XP basiert auf dem Athlon 64, besitzt aber keine 64bit Fähigkeiten. Er soll im dritten Quartal erhältlich sein.

Außerdem sind gestern Berichte aufgetaucht, nach denen in diesem Jahr wahrscheinlich keine in 90nm produzierten Prozessoren von AMD auf den Markt kommen würden. Nach inoffiziellen Quellen soll die Massenproduktion nicht schon im dritten Quartal, sondern erst im Dezember aufgenommen werden. Wir warten einfach ab und sehen dann, wer Recht behält.

Thomas Sonderman von AMD

Quelle: Silicon Strategies

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.