Intel Jonah kommt 2005/2006

Komplett neue CPU-Architektur für Notebooks, aber auch Desktop-PCs

Hartware.net berichtete bereits über die Pläne von Intel, die effiziente Technologie der aktuellen Pentium-M Notebook-Prozessoren in Zukunft auch in Desktop-CPUs einzusetzen. Schließlich haben mittlerweile auch diese mit dem für Mobil-Chips kritischen Problem der hohen Wärmeabgabe zu kämpfen. Aus Quellen bei taiwanesischen Notebook-Herstellern ist nun zu hören, dass solche Prozessoren frühestens in der zweiten Hälfte des nächsten Jahres und spätestens in der ersten Hälfte 2006 auf den Markt kommen. Die in 65nm Prozesstechnologie gefertigten CPU-Versionen für den mobilen Einsatz tragen den Codenamen ‚Jonah‘ und stellen quasi den Nachfolger des in Kürze kommenden Pentium-M ‚Dothan‚. ‚Jonah‘ soll angeblich zwei ‚Dothan‘-Kerne in sich vereinen – mit jeweils 2MB Cache.

Anzeige
Diese Technologie soll auch für Desktop-Prozessoren angewendet werden. Der ‚Conroe‚ soll als Nachfolger des ‚Tejas‚ neben dem Dual-Kern u.a. auch die 64bit-Erweiterung bieten.

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.