Zalman Reserator 1 – Wasserkühler-Special II - Seite 12

Anzeige

Fazit

Der aktuelle Vergleich zeigt auf, dass nach wie vor im Kühler das wirkliche Leistungspotenzial schlummert. Nimmt man für die jeweiligen getesteten Kühler das Mittel des jeweiligen Differenzwertes aus beiden Testläufen der unterschiedlichen Intel Pentium 4 Passiv-Testplattformen, so ergeben sich derzeit die nachstehenden Ergebnisse:

Am ausgewogensten

  • NexXxos XP – DW 19,0 K (19K, 19K)
  • Xice Xpk – DW 22,0 K (22K, 22K)
  • ZM-WB2 Gold – DW 23,0 K (23K, 23K)

Gut

  • Cooltek CPU Freezer – DW 20,5 K (21K, 20K)
  • Antarctica Waterchill – DW 20,0 K (19K, 21K)

Deutlich abweichend

  • CC-CF-1 – DW 20,0 K (18K, 22K)
  • 1A-HV2 – DW 21,0 K (19K, 23K)
  • Atotech MC-1 – DW 22,0 K (19K, 25K)

Die teils deutlichen Unterschiede zur Xice Testplattform sind relativ einfach zu erklären. Ausschlaggebend ist in der Hauptsache die Durchflussoptimierung des jeweiligen Kühlers. Im Vergleich zum Zalman Reserator1 baut die Xice Oase 900 Pumpe zwar stärkeren Druck auf und erzielt einen deutlich höheren Volumenstrom innerhalb des Kühlkreislaufs von ca. 50L/h. Andererseits kann die Xice Station den Vorteil von 2,5L Wasservorrat und die sehr grosse Kühloberfläche des Reserator 1 nicht aufweisen. Die Eheim Reserator 1 Pumpe liegt im Systembetrieb real mit ca. 25L/h (z.b. Atotech MC-1) deutlich darunter. In Kombination mit wie vor benannten Merkmalen gleich sich diese vermeintliche Schwäche allerdings aus. Dazu gesellt sich noch der Wasservorrat in den gesamt 3m Schlauchverbund. Letztendlich erzielt der Reserator 1 übergreifend betrachtet die bessere CPU-Kühlleistung vs. der Xice900 Wasserkühler Passiv-Station.

Insofern bestätigen sich die Aussagen von Alphacool, den Durchfluss des NexXxos XP auch für leistungsschwächere Pumpen optimiert zu haben. Daher erzielt übergreifend betrachtet der Alphacool XP mit jeweils 19 Kelvin Differenzwert derzeit das ausgewogenste und beste Ergebnis in Verbindung mit der unterschiedlichen, passiven Wärmetauscher-Peripherie.

Ebenfalls eine sehr gute allgemeine Abstimmung ist beim Xice Xpk Kühler gelungen. Zwar ist der Leistungsabstand zum derzeitigen Spitzenreiter mit 3 Kelvin etwas deutlicher, aber mit jeweils 22 Kelvin übergreifend betrachtet ausgezeichnet abgestimmt. Nicht umsonst gilt der Xice Xpk aktuell als einer der wohl besten Kanalkühler.

Der Zalman ZM-WB2 Gold ist ebenfalls sehr ausgewogen abgestimmt, kann aber aktuell keine besonderen Kühlleistungsmarken setzen.

Nicht ganz so ausgewogen und mit einem Kelvin Differenz innerhalb der Tests auf den unterschiedlichen Plattformen rangiert der Cooltek CPU Freezer auf einem sehr guten zweiten Platz bezogen auf Leistung und Ausgewogenheit, gefolgt vom Asetek Waterchill mit 2 Kelvin Differenz.

Alle anderen Kandidaten offerieren teils deutliche Abweichungen von 4-6 Kelvin und sind daher je nach Systemaufbau entsprechend der vorhandenen Systemplattform auszuwählen. Insbesondere diese Kandidaten profitieren von starken leistungsfähigen Pumpen. So konnte mit der Alphacool 1500/12-24V Pumpe die Kühlleistung bei diesen Kandidaten unabhängig von der Testplattform um 2-3K gesteigert werden.

Auf AMD Athlon XP Plattformen hat sich allerdings ein anderes Spitzenfeld herauskristallisiert, über das wir zukünftig noch detailliert berichten möchten. Vorab sei angemerkt, dass auch hier der NexXxos XP und die 1A-HV Familie derzeit ebenfalls ganz vorne zu finden sind.

Je nach Systemaufbau sollen diese Tests für das jeweilige Vorhaben des Anwender zumindest teilweise als Entscheidungshilfe dienen. Wer bereits leistungsstärkere Pumpen und entsprechende Wasserkühler im Einsatz hat, kann beim Erwerb des Zalman Reserator 1 durch den optionalen Pumpenumbau ggf. die Leistung insgesamt und bei entsprechend weniger durchflussoptimierten Kühlern zusätzlich steigern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.