Zalman Reserator 1 – Wasserkühler-Special II - Seite 7

Anzeige

Inbetriebnahme und Montage der Wasserkühler

Nachdem das System komplett angeschlossen ist, werden ca. 2 Liter (80%) destilliertes Wasser eingefüllt. Ein Wasser-Zusatzkonzentrat legt Zalman im Gegensatz zum Xice leider nicht bei. Mit dem Schalter für die Stromversorgung zur Pumpe – leider ohne eine On-LED oder akustische Anzeige – wird diese gestartet und das System entlüftet sich mit ein paar deutlich vernehmbaren “Blubb“ Geräuschen in Sekundenschnelle. Je nach verwendetem Kühler sollte der Reserator 1 erst einmal höher stehen, um optimal zu entlüften und ggf. die Schläuche auf und ab bewegt werden. Die korrekte In- & Out-Anschlussfolge der Schläuche zum jeweils verwendeten Kühler muss dabei unbedingt beachtet werden. Im Falle von nicht fliessrichtungsgebundenen Kühlern wie z.b. dem CPU-Kühler ZM-WB2 Gold entfällt dieser Umstand. Danach kann das PC-System gestartet werden.

Imposante Höhe, tolle Optik und Top-Material



“Anodized Aluminum“

Montage der Wasserkühler

Zu Testzwecken wurde auch dieses Mal übergreifend die CoolCases CF1 Halterung, außer beim ZM-WB2 Gold, verwendet. Insofern hatten alle Kandidaten gleiche Voraussetzungen bzgl. des oftmals doch so überbewerteten Anpressdrucks. Allgemein ist zu bemerken, dass kein Kandidat mit dessen spezifischen Halterungen schlecht zu montieren ist. Es gibt einfachere und aufwendigere Lösungen. Es sind allerdings die Montage-Möglichkeiten ohne Ausbau des Mainboards hervorzuheben. Der Trend hin zu derartigen Lösungen setzt sich allgemein durch und wird nach unseren Erfahrungen auch von den Anwendern übergreifend betrachtet bevorzugt.

Ob 12/8mm oder 8/6mm Schlauch….



… machte keinen Leistungsunterschied

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.