Preise für Intel Dual-Core CPUs

Erste inoffizielle Preisangaben für Intel Smithfield CPUs mit zwei Kernen

Bekanntlich sind die ersten Dual-Core Prozessoren von AMD und Intel für die zweite Hälfte diesen Jahres geplant. Eine der großen Fragen – neben der tatsächlichen Leistungsfähigkeit in der Praxis – ist die nach dem Preis. Werden die CPUs mit zwei Kernen doppelt so teuer wie die bisherigen Modelle mit einem Kern? Nach den jetzt vorab aufgetauchten, natürlich noch höchst inoffiziellen Preisangaben für die kommenden Intel Smithfield Prozessoren muss man diese Frage leider teilweise bejahen.

Anzeige

Nach einem Bericht aus Taiwan, der sich auf Quellen bei den dort ansässigen PC- und Mainboard-Herstellern beruft, werden die ersten Intel Dual-Core Prozessoren zwar erschwinglich, im Vergleich mit gleichgetakteten Modellen mit einem Kern aber trotzdem teuer sein. Die Preise für die drei Smithfield Modelle mit 2.8, 3.0 und 3.2 GHz sollen angeblich im Großhandel bei 241, 316 und 530 US-Dollar liegen. Aktuelle Sockel-775 Pentium 4 Prozessoren mit diesen Takfrequenzen kosten im Großhandel momentan 163, 178 und 218 US-Dollar. Damit liegen die Preise für die Smithfield CPUs um 48%, 78% bzw. 143% über denen der derzeit erhältlichen Pentium 4 Modelle. Und in einem halben Jahr bzw. bis zur Einführung der Smithfield Serie dürften diese nochmal deutlich billiger werden.
Man darf gespannt sein, ob die Dual-Core Prozessoren diese Preisunterschiede tatsächlich in der Praxis rechtfertigen.

Außerdem nennt der Bericht aus Asien erstmals die kompletten Prozessornummern für die Intel Smithfield Serie. Die drei Dual-Core Modelle mit 2.8 bis 3.2 GHz sollen 820, 830 und 840 heißen. Es ist jedoch noch nicht klar, ob Intel diesen CPUs einen eigenen Produktnamen wie “Pentium 4“ geben wird und wie dieser lauten soll.

Vor den Smithfield Dual-Core Prozessoren wird Intel noch die Pentium 4 600er Serie mit EM64T einführen, angeblich bereits am 20. Februar. Erste Muster dieser CPUs mit doppelt soviel L2-Cache (2MB) wurden ja bereits ausgeliefert (Hartware.net berichtete).
Angeblich soll die 600er Serie mit vier Modellen von 3.0 bis 3.6 GHz an den Start gehen. Die Großhandelspreise sehen dabei wie folgt aus:
Pentium 4 630 (EM64T, 3.0 GHz): $224
Pentium 4 640 (EM64T, 3.2 GHz): $273
Pentium 4 650 (EM64T, 3.4 GHz): $401
Pentium 4 660 (EM64T, 3.6 GHz): $605
Der Pentium 4 670 mit 3.8 GHz soll zu einem späteren Zeitpunkt im zweiten Quartal folgen und dürfte satte $851 kosten.

Quelle: DigiTimes

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.