ASUS GeForce 7800 GT Dual – Limited Edition - Seite 10

Anzeige

Quake 4

Der vierte Teil der Quake-Serie verwendet die bekannt anspruchsvolle Doom3-Engine (OpenGL) von id Software, besitzt aber einige Verbesserungen hinsichtlich Bildqualität und Detaillierungsgrad.



Quake 4 Screenshots aus dem ‚demo4‘ Timedemo

Quake 4 wurde mit der Vollversion sowie einem eigenen Timedemo getestet – wie im Benchmarking-Report beschrieben.

Quake 4

Athlon 64 4000+, ASUS A8N-SLI Premium, 1 GB, Win XP

1024×768
GeForce 7800 GTX
GeForce 7800 GT
GeForce 7800 GTX SLI
ASUS Dual 7800 GT
GeForce 7800 GT SLI
129.0
128.0
126.7
126.6
126.3
1280×1024
GeForce 7800 GTX SLI
GeForce 7800 GT SLI
GeForce 7800 GTX
ASUS Dual 7800 GT
GeForce 7800 GT
125.2
124.8
124.5
123.1
115.1
1600×1200
GeForce 7800 GTX SLI
ASUS Dual 7800 GT
GeForce 7800 GT SLI
GeForce 7800 GTX
GeForce 7800 GT
123.8
123.2
122.4
104.9
89.7

Quake 4 – FSAA 4x / AF 8x

Athlon 64 4000+, ASUS A8N-SLI Premium, 1 GB, Win XP

1024×768
GeForce 7800 GTX SLI
ASUS Dual 7800 GT
GeForce 7800 GT SLI
GeForce 7800 GTX
GeForce 7800 GT
124.3
123.6
123.1
119.8
110.8
1280×1024
ASUS Dual 7800 GT
GeForce 7800 GTX SLI
GeForce 7800 GT SLI
GeForce 7800 GTX
GeForce 7800 GT
121.4
121.1
117.5
90.7
78.5
1600×1200
GeForce 7800 GTX SLI
ASUS Dual 7800 GT
GeForce 7800 GT SLI
GeForce 7800 GTX
GeForce 7800 GT
108.5
104.7
96.9
67.8
58.1

Das Ergebnis von Quake 4 stellt sich ähnlich wie in Doom 3 dar. Größere Unterschiede gibt es erst ab einer Auflösung von 1600×1200 bzw. bei FSAA und anisotroper Filterung ab 1280×1024. Allerdings sind auch die Single-Chip Grafikkarten ab GeForce 7800 GT in der Lage, in Quake 4 die höchsten Einstellungen mit flüssigem Spielablauf zu meistern.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.