AMD 780G vs. nForce 780a SLI - Seite 11

Anzeige

ET:QW und Crysis

ET:QW
Wir benchen mit der Vollversion des Multiplayer-Spiels Enemy Territory: Quake Wars in der Auflösung 1280×1024 und allen Settings auf „High“.

Enemy Territory: Quake Wars

AMD Athlon 64 X2 4600+, 2 GB DDR2-800, GeForce 8800 GTS

1280×1024
ASUS M3N-HT Deluxe
ECS A780GM-A
97
95

bei ET:QW gleichen sich die Platinen wieder mehr einander an, was die Leistung angeht. Es bleibt aber ein kleiner Pluspunkt von zwei Frames für das ASUS-Board.

Crysis
In der Demo des grafiklastigen Shooters Crysis benchen wir mittels der beigelegten Batch-Datei, ebenfalls auf „High“-Settings und in 1280×1024.

Crysis (High)

AMD Athlon 64 X2 4600+, 2 GB DDR2-800, GeForce 8800 GTS

1280×1024
ECS A780GM-A
ASUS M3N-HT Deluxe
27.75
27.66

Im CPU-lastigen Benchmark der Crysis-Demo schafft es das ECS wieder an die Spitze, wenn auch nur haarscharf.

Leistungsbilanz
Insgesamt kann das ASUS M3N-HT Deluxe mit 780a-SLI-Chipsatz hier mehr Siege davontragen, das ECS 780G-Board folgt aber dicht dahinter und kann in einigen Kategorien das ASUS sogar übertrumpfen. Die Leistung im übertakteten Zustand ist hier außen vor gelassen, dort dürften dem ECS-Board aufgrund des schwächeren BIOS und der mageren Ausstattung schnell die Möglichkeiten ausgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.