AMD 780G vs. nForce 780a SLI - Seite 6

Anzeige

ASUS – Ausstattung

Neben vier auf der Rückseite verbauten USB-Anschlüssen befinden sich noch Steckplätze für sechs zusätzliche Ports auf der Platine. Die sechs SATAII-Ports des 780a Chipsatzes erlauben RAID 0,1,0+1,5 und JBOD, ein weiterer Controller (Marvell) liefert einen zusätzlichen eSATA-Port.



Ein Multimedia-Multitalent dank HDMI, 8-Kanal Audio und optischem/coax-Ausgang
Natürlich besitzt auch das ASUS M3N-HT Deluxe einen Gigabit-LAN-Port, beim Sound wurde ein 8-Kanal HD-Audio-Chip verbaut, der über coaxiale und optische Ausgänge verfügt. Bei der Onboard-Grafik setzt auch ASUS auf die Kombination aus HDMI und analog, allerdings wird ein Adapter auf DVI mitgeliefert.

Wieder einmal viel Aufwand wird in Sachen Kühlung betrieben: Von Features wie Stack Cool 2 (speziell konzipiertes PCB) über eine aufwändige Heatpipe-Kühlung bis hin zur ASUS Cool Mempipe, einem Extrakühler für die Speichermodule, welcher zusätzlich montiert werden kann, ist so einiges an Hitzekillern vorhanden. Dieser Aufwand lässt natürlich auch darauf schließen, dass der Chip bei Weitem nicht das niedrige Energieniveau des AMD 780G haben wird.

Auch beim Zubehör wird niemand enttäuscht: Von umfangreicher Dokumentation über allerlei Kabel und Adapter bis hin zum Zusatzlüfter und -Kühlkörper ist einiges dabei fürs Geld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.