Auch Nvidia bald mit DirectX 10.1

Gerücht: Nächste Generation von GeForce Grafikchips unterstützt DX 10.1

AMD unterstützt seit den Radeon HD 3800 Grafikkarten DirectX 10.1. Nvidia hat dies bislang immer als unnötig bezeichnet, DX10 würde völlig ausreichen. Deshalb bieten auch die neuen GeForce GTX 200 Modelle noch keine offizielle Unterstützung von DX 10.1. Bei der nächsten Generation von GeForce Grafikchips soll dies laut aktuellen Gerüchten aber anders aussehen. Dann soll auch DirectX 10.1 unterstützt werden – und GDDR5.

Anzeige

Angeblich plant Nvidia neue Notebook-Grafikchips für Ende dieses bzw. Anfang nächsten Jahres, die DirectX 10.1 unterstützen. entsprechende Desktop-Modelle sollten im ersten Halbjahr 2009 folgen.
Wenn auch Nvidia auf den DX 10.1 Zug aufspringt, dürften die Entwickler folgen und demnächst entsprechende Spiele und Anwendungen auf den Markt bringen. Damit werden aktuelle Grafikkarten für DX 10.1 – die es bislang nur von AMD gibt – noch etwas interessanter. Allerdings muss man auch festhalten, dass die Unterschiede von DirectX 10 zu 10.1 nur relativ gering sind und den meisten Anwendern nicht auffallen dürften. Wer dieses Jahr noch eine DX10-kompatible Grafikkarte wie z.B. eine GeForce GTX 260 oder 280 kauft, macht damit aus Kompatibilitätssicht trotzdem nicht viel verkehrt.
Neben DirectX 10.1 steht auch GDDR5 auf Nvidias Roadmap. Entsprechende Grafikkarten dürften noch in diesem Jahr angekündigt werden. Bislang setzt Nvidia noch auf das langsamere GDDR3.

Quelle: TG Daily

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.