Intel Core i7 – wie ist der Status?

Nur ein kleiner Appetithappen... bzw. Lagebericht

Im November wird Intel bekanntlich die neuen Core i7 Prozessoren auf Basis der Nehalem Architektur einführen. Das erste Mainboard mit Intel X58 Chipsatz für diese CPUs traf wie berichtet bereits vor einiger Zeit bei uns ein. Mittlerweile ist der Test erfreulicherweise schon weit fortgeschritten und wird nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Anzeige

Für alle, die es kaum noch erwarten können, wollen wir an dieser Stelle deshalb einen kurzen Lagebericht abgeben. Nach dem ASUS P6T Deluxe traf auch das MSI Eclipse Mainboard (ebenfalls mit Intel X58 Chipsatz) früher ein als der Core i7 Prozessor. Ähnliches galt für den Speicher. Für die neue Triple-Channel Speicherarchitektur werden drei gleiche DDR3-Module benötigt. Crucial stellte uns diese dankenswerterweise kurzfristig zur Verfügung. Die Lieferung der CPU verzögerte sich aufgrund eines Adressfehlers um einige Tage. Dann mussten wir beim Auspacken leider feststellen, dass beim Boxed-Kühler eine der vier Halterungen abgebrochen war. Einen Ersatz konnte Intel nicht mehr anbieten. Anfragen bei zahlreichen Kühlerherstellern und Großhändlern wurden negativ beantwortet, Kühler für den neuen LGA1366 Sockel kommen erst noch. Glücklicherweise ist es uns gelungen, den Boxed-Kühler trotz Defekt ordentlich zu befestigen, so dass das Testen beginnen konnte. Allerdings war eines der Mainboards nur sehr schwer zum Laufen zu bekommen – wir schieben es mal auf die frühen BIOS-Versionen. Das andere hatte diese Probleme glücklicherweise nicht.
Soviel zum Status, alles weitere in Kürze. 🙂

CPUs im Größenvergleich
Crucial DDR3 Speichermodule
ASUS P6T Deluxe
MSI Eclipse
Testzentrale

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.