Sony entert den Netbook-Markt

P-Serie sichert den Japanern den Einstieg

Sony eröffnete gestern mit einem versehentlichen Eintrag auf der Sony-Style-Site, dass die P-Serie den Einstieg des Unternehmens in den Sektor der kleinen Notebooks bedeuten wird. Die Informationen sind bereits wieder offline, hielten aber interessante Details bereit: Das Display wird mit 8 Zoll relativ klein ausfallen, die Auflösung ist allerdings ungleich höher und liegt bei ungewöhnlichen 1600×768 Pixeln. Die noch unbekannte CPU ist mit 1,33 GHz getaktet.

Anzeige

Weiterhin scheint es, als würde die P-Serie mit einem 1,8 Zoll Laufwerk arbeiten. Sony bietet das Netbook entweder mit einer 60 GByte Platte an oder stellt dem Käufer ein SSD-Laufwerk mit maximal 128 GByte als Alternative bereit.

Sony will die P-Serie ausschließlich mit Windows Vista ausliefern. Es sollen Home oder Home Basic als Varianten wählbar sein. Sobald Sonys P-Serie erscheint, werden die Farben Gelb, Rot und Schwarz für das Gehäuse zur Wahl stehen.

Die offizielle Ankündigung der Laptops aus der P-Serie erwwarten wir auf der CES im Januar 2009.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.