Nvidia Dual-Chip: GeForce GTX 295 - Seite 6

Anzeige

Call of Duty 4 – Modern Warfare

Der im November 2007 in den Handel gekommene vierte Teil der Call of Duty Serie spielt nicht mehr im zweiten Weltkrieg, sondern man ist nun Mitglied einer Spezialeinheit bzw. schnellen Eingreiftruppe in der Zukunft. Es wird zwar noch dieselbe Grafik-Engine mit DirectX9 wie bei Call of Duty 2 verwendet, aber das Action-Spiel wurde um zahlreiche Shader- und andere Effekte erweitert, so dass der optische Eindruck deutlich besser ist als bei den Vorgängerversionen.



Call of Duty 4 Screenshots aus der eigenen Timedemo

Getestet wurde mit der Vollversion und einem selbst aufgenommenen Multiplayer-Timedemo (Team Deathmatch) auf der Map ‚Crossfire‘, bei dem der Spieler zunächst vorstürmt und auf erste Gegner trifft, sich dann an weitere heranschleicht und abschließend in ein Feuergefecht mit mehreren Charakteren verwickelt wird.

Call of Duty 4 – Modern Warfare

Intel Core 2 Duo 3.33 GHz, 2 GByte, Intel X38, Windows Vista

1680×1050
Radeon HD 4870
Radeon HD 4850
GeForce 9800 GTX+
GeForce GTX 260
GeForce GTX 260+
GeForce GTX 280
Radeon HD 4830
Radeon HD 4870 X2
GeForce GTX 295
GeForce 8800 GTS 512
GeForce 9800 GTX
GeForce 8800 GTX
GeForce 8800 GT
GeForce 9800 GX2
Radeon HD 3870 X2
Radeon HD 2900 XT
GeForce 9600 GT
Radeon HD 3870
Radeon X1950 XTX
Radeon HD 3850
GeForce 7900 GTX
GeForce 6800 Ultra
89.8
89.7
89.6
89.6
89.6
89.6
89.6
88.9
88.4
88.0
87.7
87.2
86.9
84.6
84.6
82.6
77.6
73.2
61.3
61.0
32.5
12.1
1920×1200
Radeon HD 4870
GeForce GTX 260
GeForce GTX 280
GeForce GTX 260+
Radeon HD 4870 X2
GeForce GTX 295
GeForce 9800 GTX+
Radeon HD 4850
GeForce 9800 GTX
Radeon HD 4830
GeForce 8800 GTS 512
Radeon HD 3870 X2
GeForce 9800 GX2
GeForce 8800 GT
GeForce 8800 GTX
Radeon HD 2900 XT
GeForce 9600 GT
Radeon HD 3870
Radeon X1950 XTX
Radeon HD 3850
GeForce 7900 GTX
GeForce 6800 Ultra
89.7
89.6
89.6
89.5
88.8
88.4
88.2
87.6
86.8
86.3
85.5
84.4
82.6
82.1
82.0
71.4
64.2
61.4
52.4
51.2
27.5
8.8

CoD4: MW – FSAA 4x / AF 16x

Intel Core 2 Duo 3.33 GHz, 2 GByte, Intel X38, Windows Vista

1680×1050
Radeon HD 4870
GeForce GTX 280
GeForce GTX 260
GeForce GTX 260+
Radeon HD 4870 X2
GeForce GTX 295
GeForce 9800 GX2
GeForce 9800 GTX+
Radeon HD 4850
GeForce 9800 GTX
Radeon HD 3870 X2
Radeon HD 4830
GeForce 8800 GTS 512
GeForce 8800 GTX
GeForce 8800 GT
GeForce 9600 GT
Radeon HD 2900 XT
Radeon X1950 XTX
Radeon HD 3870
Radeon HD 3850
89.7
89.6
89.5
89.5
88.7
88.3
83.2
79.8
79.8
79.7
77.6
75.8
74.3
72.6
69.7
56.7
50.0
48.7
46.0
37.9
1920×1200
GeForce GTX 280
GeForce GTX 260+
Radeon HD 4870 X2
GeForce GTX 260
GeForce GTX 295
Radeon HD 4870
GeForce 9800 GX2
Radeon HD 4850
GeForce 9800 GTX
GeForce 9800 GTX+
Radeon HD 3870 X2
Radeon HD 4830
GeForce 8800 GTS 512
GeForce 8800 GTX
GeForce 8800 GT
GeForce 9600 GT
Radeon HD 2900 XT
Radeon X1950 XTX
Radeon HD 3870
Radeon HD 3850
89.6
89.1
88.7
88.3
88.1
87.0
83.1
68.6
67.2
66.9
66.7
65.3
62.6
62.5
58.5
47.1
42.1
41.5
38.4
31.1

Die Ernüchterung im ersten Praxistest: In CoD4 ist die GeForce GTX 295 sogar langsamer als GTX 260 und 280. Allerdings liegen alle High-End Grafikkarten aufgrund der CPU-Limitierung dieses Spiels so eng beieinander, dass keine Unterschiede spürbar sind. Trotzdem ist es natürlich wichtig zu zeigen, dass theoretisch schnellere Karten nicht in allen Spielen mehr Leistung zeigen (können).

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.