Gamer sagen: „Digital ist besser“?

47 % der Spielekäufe laufen digital ab

Nach einer Umfrage der Spiele-Site „Rock, Paper, Shotgun“ (RPS) werden Downloads von Spielesoftware immer beliebter: Rund 93 % der Leser geben an, ihre Games auch über legale Downloads zu beziehen. Ca. 2000 Personen nahmen an der Befragung Teil und auch wenn die RPS-Leser nicht repräsentativ für alle PC-Spieler sein sollten, lässt sich eventuell eine Tendenz erkennen. Nur noch 7 % der Befragten kaufen ihre Spiele ausschließlich im regulären Handel.

Anzeige

Insgesamt sollen laut der Umfrage 47 % der Spieleverkäufe online ablaufen.

Könnte man von den „Rock, Paper, Shotgun“ Lesern auch auf andere PC-Spieler ableiten, würde dies auch heißen, dass es nicht so schlecht um den PC-Spielesektor steht wie oft gedacht: Umfragen, die das Ende des PCs voraussagen, orientieren sich meist nur an Verkäufen über den herkömmlichen Handel und messen digitale Käufe nicht. Offensichtlich schlummert aber gerade dort ein gewaltiger Markt für die Gaming-Industrie.

Quelle: Rock, Paper, Shotgun

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.