GTX 275 unbeliebt wegen 260?

Verkaufszahlen der GeForce GTX 275 bleiben hinter Erwartungen zurück

Nach Ansicht von AMD wurde die ATI Radeon HD 4890 nach der Einführung Anfang April 30-mal mehr verkauft als die gleichzeitig erschienene GeForce GTX 275. Ob dies so stimmt, sei mal dahin gestellt, es hat sicherlich auch damit zu tun, dass das neue Nvidia-Modell anfangs noch nicht überall verfügbar war. Mittlerweile hat sich das deutlich gebessert, aber den erhofften Schwung in die Verkaufszahlen hat die GeForce GTX 275 noch nicht gebracht. Einer der Gründe könnte die Attraktivität der billiger gewordenen GeForce GTX 260 sein.

Anzeige

Im Vorfeld der Einführung der GeForce GTX 275 ist die GTX 260 zum Teil deutlich günstiger geworden. Inzwischen sind einzelne Modelle sogar schon für weniger als 150 Euro erhältlich. Die GeForce GTX 275 ist zwar zwischen 10 und 20 Prozent schneller als die GTX 260, dafür kostet sie aber auch mindestens 60 Euro bzw. 40 Prozent mehr. Dies scheinen die meisten Interessenten einzusehen und wohl auch aufgrund der aktuellen Wirtschaftslage lieber zum günstigeren Modell zu greifen. Schließlich bekommt man auch mit der GeForce GTX 260 eine sehr gute Performance in den meisten Auflösungen und Spielen. Das bessere Preis-Leistungsverhältnis dieser beiden Grafikkarten besitzt eindeutig die GTX 260. Die GeForce GTX 275 bringt dagegen zu wenig Neues, ist wohl zu wenig aufregend und der Leistungsunterschied nicht groß genug, als dass die Käufer den Aufpreis dafür über die Ladentheke schieben.

GeForce GTX 275

Quelle: Expreview.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.