HTC Touch 3G - Seite 7

Anzeige

Soundausgabe, Laufzeit, Kamera

Nicht nur die Existenz von Sony Walkman Handys und dem iPhone, auch die Hersteller von MP3-Player bestätigen einen Ersatz des klassischen MP3-Players durch Handys, die alles können. So verfügt auch der HTC Touch 3G über eine Audioabspielsoftware, die an aktuelle MP3-Player erinnert. Leider besitzt das Gerät jedoch keinen Klinken-Anschluss, Kopfhörer müssen über den einzigen Mini-USB-Port angeschlossen werden. So ist entweder die Anschaffung eines Adapters von Mini-USB auf Klinke nötig, um die eigenen Kopfhörer anschließen zu können, oder man nutzt das mitgelieferte Headset zum Musikhören.


Audiosoftware und Musikbibliothek

Der Aufbau des in TouchFlo integrierten MP3-Player ist gut. Lieder werden automatisch hinzugefügt und können nach vordefinierten Tags wie Genre, Album oder Künstler sortiert werden. Die Qualität der Soundausgabe ist aber durchwachsen. Die Lautstärke der eingebauten Lautsprecher reicht problemlos aus, um Senioren in der Straßenbahn zu terrorisieren, aber sie ist sehr blechern. Das Blechern ist über die mitgelieferten Kopfhöher zwar geringer, sorgt aber dennoch dafür, dass der Musikgenuss eher mit ausreichend bis mangelhaft beurteilt werden muss.

Laufzeit
Hauptkritik an den aktuellen HTC Geräten ist oft die Laufzeit des Akkus. Zwar besitzt das HTC Touch 3G mit einem 1100-mAh-Modell eine mehr als 20 Prozent größere Kapazität als das für seine Laufzeit berüchtigte HTC Touch Diamond (900 mAh), wer aber ernsthaft mit seinem Gerät arbeitet, wird es dennoch jeden Abend laden müssen. Vielnutzern sei zu einer Docking-Station geraten. So kann das Gerät automatisch mit Outlook synchronisiert und der Akku geladen werden.
Wenignutzer werden mit drei bis vier Tagen Laufzeit rechnen können.

Kamera
Digitalkameras gehören mittlerweile zu fast jedem Handy, auch wenn sie in echten Business-Handys wegen des Werksgeheimnisses (Stichwort: Industriespionage) oft überflüssig sind. Wer schon mal das Werk eines Automobilunternehmens besichtig hat, weiß welchen Ärger es mit der Werkssicherheit geben kann, wenn man mitten in der Produktionsanlage plötzlich sein Fotohandy zückt. Da die HTC Geräte aber auf eine breitere Käufersicht zielen, gehört eine Kamera wohl einfach dazu.
Das eingebaute Modell besitzt eine Auflösung von 3,2 Millionen Pixeln und hat keinen Auto-Fokus. LED- oder Blitzlicht gibt es ebenfalls nicht. Die Qualität der Bilder bewegt sich erwartungsgemäß im Schulnoten-Bereich ausreichend bis ungenügend. Die Bilder mögen bei optimalen Lichtverhältnissen noch befriedigend sein, wenn es dunkler wird sinkt die Qualität des Ergebnisses aber exponentiell. Wer Bilder von seinen Kindern oder Omas achtzigsten Geburtstag machen will, fährt mit einer 100 Euro Digicam besser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.