Aplus Cupid 1 – Mini-ITX HTPC-Gehäuse - Seite 2

Anzeige

Äußere Charakteristika

Auffallend an der Front ist die spiegelnde untere Hälfte aus Plexiglas. Zum großen Teil findet hier externe Peripherie hinter einer Klappe Platz. Vorhanden sind zwei USB-Anschlüsse, Audio-In und -Out sowie ein Speicherkartenleser. Er unterstützt die Formate SD/MMC, MS, XD und CF/MD.
Das optische Laufwerk wird ebenfalls hinter einer Klappe versteckt. Beide Klappen lassen sich über leichten Druck an einer bestimmten Ecke öffnen. Unten rechts befindet sich der große Power-Schalter, ein Reset-Knopf ist leider nicht vorhanden.


Vorder- und Rückseite

An den Seiten besitzt das Cupid 1 sehr viele Luftlöcher, auf der Oberseite wenige. Zumindest an den Seiten lassen sich 40-mm-Lüfter anbringen. Die Luftlöcher lassen sich ohne Probleme für die Schrauben nutzen. Die Positionen der Lüfter sind dabei recht variabel.


Freie Wahl der Position für den Lüfter

Auf der Rückseite befinden sich zwei Thumbscrews zum Entfernen des Deckels. Dazu ist ein Griff vorhanden, der nebenbei die Schrauben der Festplatte verdeckt.
Die Standard-Mainboardblende ist zum Herausbrechen und daher nicht wiederverwendbar, was aber kein Problem darstellen sollte, da die Mainboards ihre eigenen Blenden mitliefern. Rechts neben der Blende befindet sich der Stromanschluss für das externe Netzteil.


Mit 185 x 70 x 255 mm (B x H x L) ist das Cupid 1 sehr klein

Eike Sagawe

Test-Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.