Gigabyte: GT 220 in 40 nm

Nvidia-Desktop-Grafikkarte mit DirectX 10.1

Vor dem Erscheinen des GT300 machen nun andere Nvidia-Chips die Runde: Gigabyte veröffentlicht in Kürze die GT 220 im 40-Nanometer-Verfahren. Die GT 220 zählt zu Nvidias ersten Grafikkarten mit DirectX-10.1-Unterstüzung – zuvor übersprang das Unternehmen diesen Zwischenschritt zwischen 10 und 11. Die Gigabyte GT 220 arbeitet mit 720 MHz Takt für die GPU und 1600 MHz für die 1 GByte GDDR3-Speicher. Der RAM ist über ein 128-bit-Interface angebunden. Die Karte verfügt über 48 Stream-Prozessoren mit Shader-Taktraten von 1568 MHz.

Anzeige

Die angegebenen Taktraten gelten allerdings nur für die von Haus aus übertaktete Gigabyte-Version. Weitere Varianten der GT 220 von anderen Herstellern könnten niedrigere oder auch höhere Taktraten aufweisen.

Ansonsten bietet die GT 220 mit DVI, D-Sub und HDMI die Standardanschlüsse. Laut Gigabyte kommt eine eigene Kühllösung zum Einsatz. Genauer Preis und Erscheinungsdatum sind aktuell noch offen.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.