ASUS, Gainward & MSI: GTX 480

Grafikkarten in Deutschland ab dem 16. April verfügbar

Als Nvidia-Partner veröffentlichen auch ASUS, Gainward und MSI in Kürze ihre GeForce GTX 470 und 480. Erste Händler listen die beiden Grafikkarten von Gainward mit einer Verfügbarkeit ab dem 16. April. Vorbestellungen sind jedoch bereits möglich. Die Daten entsprechen den Referenzwerten: Die GTX 480 bietet 480 CUDA-Cores, 700 MHz Takt für die GPU, 1401 MHz für die Shader und 3696 MHz für die 1536 MByte GDDR5-Speicher. Die Speicheranbindung erfolgt über ein 384-bit-Interface. Der Preis liegt bei 479,90 Euro.

Anzeige

Auch die GTX 470 der Firma Gainward entspricht Nvidias Spezifikationen und bietet 448 CUDA-Cores, 607 MHz GPU-Takt, 1215 MHz Shader-Takt und 3348 MHz Takt für die 1280 MByte GDDR5-Speicher. Dieser ist über ein 320-bit-Interface angebunden. Die GTX 470 von Gainward kostet 349,90 Euro.

MSIs Modelle sollen zusätzlich durch das hauseigene Voltage-Tool punkten und so Leistungszuwachs von bis zu 15 % versprechen. Außerdem liegt den MSI-Grafikkarten ein Download-Gutschein bei, der wahlweise für „Street Fighter IV“, „Dark Void“ oder „Resident Evil 5“ eingelöst werden kann.

ASUS Varianten wiederum sollen laut Packungsaufdruck gar mit bis zu 50 % mehr Leistung durch Voltage-Tweak punkten. Wie das in der Praxis möglich sein soll, ist aber noch unklar. Die Preise für GTX 470 bzw. 480 liegen hier bei 359 bzw. 499 Euro. Auch ASUS erwartet die Lieferbarkeit erst ab Mitte April.



Quelle: Pressemitteilung

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.