ASUS Matrix 5870 vorgestellt

Übertaktete Radeon HD 5870 mit eigenem Kühler ist nun offiziell

Auf der CeBIT hatte ASUS die „ROG Matrix 5870“ Grafikkarte bereits gezeigt, jetzt wurde sie offiziell eingeführt. Dieses Modell basiert auf einer Radeon HD 5870, der Chiptakt ist aber von 850 auf 894 MHz erhöht und sie ist mit 2 statt 1 GByte Speicher ausgestattet. Der Speichertakt bleibt aber bei 1200 MHz. Die ASUS ROG Matrix 5870 sollte in den nächsten Wochen erhältlich sein, ein Preis wurde aber noch nicht genannt.

Anzeige

Durch die „Super Hybrid Engine“ (SHE) mit automatischer Übertaktung und Lüftersteuerung soll man in 3D-Shootern eine durchschnittlich 19 % höhere Performance und im Desktop-Betrieb eine 54-prozentige Reduzierung der Lautstärke gegenüber einer herkömmlichen Radeon HD 5870 erreichen. Mit der iTracker2 Software kann man außerdem auch selbst übertakten.
Der Kühler der ASUS ROG Matrix 5870 soll einen 22 % höheren Luftdurchsatz besitzen, so dass die Grafikkarte laut Hersteller mindestens 13 % kühler läuft als Referenzmodelle.
Ein DVI-Anschluss wurde bei der ASUS ROG Matrix 5870 eingespart, es gibt 1x DVI, 1x HDMI und 1x DisplayPort. Falls ’nur‘ zwei Monitore mit DVI zur Verfügung stehen, kann einer per Single-Link DVI über den mitgelieferten HDMI-Adapter angeschlossen werden.


Quelle: ASUS

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.