GTX 460 bald mit mehr Leistung?

Neue Version mit 384 CUDA-Cores wäre möglich

Aktuelle Nvidia GeForce GTX 460 verfügen über 675 MHz GPU-Takt und 1800 MHz Speicher-Takt. Die Modelle punkten entweder mit 768 MByte GDDR5-Speicher und einer 192-bit-Anbindung oder 1 GByte GDDR5-Speicher und einer 256-bit-Anbindung. Viele Hersteller bieten bereits ab Werk übertaktete Varianten an. Gemein ist allen Karten die Anzahl der CUDA-Cores: 336 Stück finden sich in sieben Clustern mit je 48 Einheiten. Eigentlich verfügt der GF104, der Chip der GTX 460, über acht Cluster. Somit ranken sich bereits Spekulationen über zukünftige Varianten der Grafikkarte.

Anzeige

Vermutlich wird Nvidia irgendwann eine Grafikkarte auf GF104-Basis veröffentlichen, die die vollen 384 CUDA-Cores nutzt. Dies dürfte vermutlich der Fall sein, wenn die GTX 465 aus dem Portfolio des Unternehmens herausfällt.

Findige Übertakter konnten einige GTX 460 bereits auf 870 MHz übertakten. Zusammen mit mehr CUDA-Cores wäre demnach eine Art GeForce GTX 460 Ultra möglich, die die aktuelle GTX 465 bei niedrigeren Temperaturen und geringerer Lautstärke an Leistung überbieten könnte.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.