Laptop für 30 Euro in Indien

Indische Regierung mit Notebook-Projekt

Die indische Regierung will der Bevölkerung Notebooks für umgerechnet ca. 30 Euro bereitstellen. Sobald die Produktion angelaufen ist, sollen die Kosten sogar noch weiter sinken. Letzten Endes sollen die Notebooks für weniger als 10 Euro an Schulen und Universitäten gehen. Die Details zu den Notebooks sind noch offen. Der günstige Preis deutet zumindest auf Linux oder andere Open-Source-Betriebssysteme hin. Zudem sollen die Notebooks internetfähig sein und direkt in Indien gefertigt werden.

Anzeige

Das Veröffentlichungsdatum der Notebooks ist noch offen. Augenscheinlich ähnelt die Initiative dem Programm One Laptop Per Child (OLPC). Es heißt gespannt sein ob die indische Regierung das ehrgeizige Ziel, den niedrigen Preis, erreicht.

Quelle: bit-tech

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.