AMD: Bulldozer-Takt über 3,5 GHz

Hohe Taktraten bei bis zu acht Kernen

Schenkt man AMD Glauben, sollen die kommenden CPUs des Unternehmens auf Bulldozer-Basis es trotz der Anzahl von bis zu acht Kernen auf Taktraten von mehr als 3,5 GHz schaffen. Die genauen technischen Details hierzu will AMD laut einer Ankündigung am 21. und 22. Februar enthüllen. Zu diesem Zeitpunkt will man auch preisgeben, wie man die Die-Größe sowie den Strombedarf reduzieren konnte und gleichzeitig eine Verbesserung der Ausbeute erreichte. Prozessoren, die im 32-Nanometer-Verfahren auf Basis der Bulldozer-Architektur entstehen, sind Orochi (Notebooks), Valencia (Server) und Zambezi (Desktops).

Anzeige

Die Bulldozer-CPUs fassen mehrere Kerne in Modulen zusammen, wo die Rechenkerne unter anderem auf gemeinsamen Cache zurückgreifen können. Jene Module sollen mit Spannungen zwischen 0,8 bis 1,3 Volt laufen und Taktraten über 3,5 GHz ermöglichen. Die Bulldozer-CPUs können auf 8 MByte L3-Cache zurückgreifen – viermal 2 MByte in den jeweiligen Modulen.

Mehr Details zu konkreten Modellen und exakte technische Hintergründe sollen wie gesagt laut AMD im Februar 2011 folgen.

(Visited 3 times, 1 visits today)

Quelle: Xbitlabs

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.