Spezifikationen der Wii 2?

Mit IBM-CPU und AMD-Grafik

Online sind die angeblichen Spezifikationen des potentiellen Nachfolgers der Nintendo Wii aufgetaucht: Angeblich soll die Wii 2 alias Project Cafe eine IBM-PowerPC-CPU mit drei Kernen nutzen, die leistungstechnisch auf einem Niveau mit Microsofts Xbox 360 bzw. Sonys Playstation 3 liegen soll. Als Grafiklösung erwartet man eine GPU aus der AMD-R700-Reihe mit 512 MByte RAM und Unterstützung für die Shaderversion 4.1. Zu den Taktraten und Fertigungsprozessen ist hingegen nichts bekannt. Sowohl CPU als auch GPU dürften entweder im 32- bzw. 40-Nanometer-Verfahren entstehen.

Anzeige

Ein großes Fragezeichen steht noch hinter den Speichermöglichkeiten: Nintendo soll kein Fan einer Festplatten-Lösung sein und bei Flash-Speicher bleiben wollen. Angeblich will man eine Art Zwischenlösung zwischen herkömmlichem Flash-Speicher und SSDs wählen und bis zu 128 GByte Speicherplatz auf Flash-Basis integrieren. Dies würde allerdings zu hohen Herstellungskosten führen, so dass diese Angaben mit großer Vorsicht zu genießen sind.

Zwar hoffen einige Nintendo-Partner und -Kunden auf ein Blu-ray-Laufwerk, dies soll aber laut anonymen Quellen nicht zur Debatte stehen. Angeblich bleibt Nintendo bei dem gleichen Medienformat, das bereits für die Wii zum Einsatz kommt. Die Veröffentlichung der nächsten Wii soll für März bzw. April 2012 geplant sein. Mehr Details erwartet man aktuell für die E3 2011 im Juni, auf der Nintendo die Konsole angeblich offiziell ankündigen will.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.