Radeon HD 7000 doch erst 2012?

Aufgrund von Problemen mit der 28-nm-Fertigung und schlechter Chipausbeute

Nach Nvidias „Kepler“-GPUs scheint es nun auch AMDs „Southern Islands“-Generation der kommenden Radeon HD-7000-Serie getroffen zu haben. Lange Zeit hielt AMD an einem Launch in diesem Jahr fest. Doch wie Fudzilla nun vermeldet, muss nach Nvidia auch AMD seine Pläne ändern und die Veröffentlichung auf nächstes Jahr verschieben. Der Grund soll, wie bereits letzte Woche berichtet, nicht die hohe Nachfrage nach der aktuellen Radeon HD-6000-Serie sein, sondern Probleme mit der 28-nm-Fertigung und die daraus resultierende schlechte Chipausbeute.

Anzeige

AMD könnte die neue Grafikkarten-Generation zwar noch dieses Jahr vorstellen, aber dies wäre aufgrund der geringen Chipausbeute nur ein Paperlaunch oder hätte eine sehr schlechte Verfügbarkeit zur Folge.

Evtl. werden dieses Jahr noch erste „Southern Islands“-Grafikkarten für das professionelle Segment erscheinen, aber auch das soll derzeit noch ungewiss sein.

Quelle: Fudzilla

Jan Apostel

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.