Nvidia mit GeForce Grid

Videospiele auf Smartphones und Tablets

Nvidias Geschäftsführer Jen-Hsun Huang hat eine neue Technik namens GeForce Grid vorgestellt. Mit GeForce Grid will Nvidia High-End-Grafik per Stream auf Smartphones, Tablets und TVs aber auch weniger leistungsfähige Desktop-PCs und Notebooks bringen. Dabei visiert Nvidia laut Huang vor allem eine Expansion des Marktes an: „Der gesamte Markt für Videospiele ist aktuell noch relativ klein.“ Huang glaubt, dass Cloud-Gaming ganz neue Zielgruppen erschließen kann, da man auf diese immer und überall High-End-Grafik genießen könne ohne technikversiert sein zu müssen.

Anzeige

So zieht Huang die gewagte Schlussfolgerung: „Ich denke auf diese Weise erreichen wir für Videospiele, was Kabelfernsehen für Videos erreicht hat.“ Laut Huang sei Benutzerfreundlichkeit und Einfachheit den Kunden eine Menge Geld wert.

Noch hat Nvidia allerdings keinen eigenen Cloud-Dienst am Start. Vielmehr hat man mit dem Anbieter Gaikai eine Partnerschaft für GeForce Grid abgeschlossen. Nvidia stellt also in erster Linie die Hardware bereit, die Verzögerungen verhindert und die Kompression der Spiele-Streams verbessert. Am Ende aber wolle Nvidia folgendes Szenario erreichen: „Du schaltest an deinem Fernseher einfach den Kanal um und…BAM, schon kannst du zocken.“

Quelle: TheVerge

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.