Cooltek Coolcube Maxi - Seite 3

Micro-ATX-Gehäuse aus Aluminium für ca. 70 Euro

Anzeige

Innere Charakteristika

Nach dem Öffnen des Seitenteils ist auf den ersten Blick nicht viel erkennbar, da ein Festplattenkäfig einen großen Teil der Sicht in den Cooltek Coolcube Maxi versperrt. Entfernt man diesen durch das Lösen von vier kleinen Schrauben, wird deutlich, dass der Innenraum kaum Eigenschaften vorweisen kann. Sichtbar sind neben den Kabeln für die Frontanschlüsse nur Abstandhalter für das Mainboard.


Innenansicht mit Festplattenkäfig…

…und ohne Käfig

In dem entfernten Festplattenkäfig lassen sich zwei handelsübliche 3,5″-Festplatten verbauen. Halterungen für SSDs oder 2,5″-Festplatten werden nicht mitgeliefert.


Entfernter Festplattenkäfig

Eine weitere 3,5″-Festplatte lässt sich auf dem Boden des Gehäuse verbauen. Hier besteht zudem die Möglichkeit, stattdessen auch eine SSD oder 2,5″-Festplatten zu verschrauben.


Platz für eine weitere Festplatte

Christian Kraft

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.