Nvidia hofft auf Android-Gaming

Sieht dort einen großen Markt

Auf einer Veranstaltung für Investoren hat sich Nvidias Vizepräsident für Investorenbeziehungen, Rob Csongor, zu Nvidias kommendem Handheld, Project Shield, geäußert. Man habe diesen Schritt gewagt, da es einen enormen Markt für Spiele auf Smartphones und Tablets gebe: Rund 76 % der Einnahmen über Google Play werden über Spiele generiert. Project Shield soll diesen Markt mit seinen verbesserten Steuerungsmöglichkeiten abschöpfen. Zudem verfügt Shield über die Option auch Spiele vom PC zu streamen.

Anzeige

Die Entwicklung von Nvidia Project Shield habe laut Csongor nur 10 Mio. US-Dollar gekostet – eine verhältnismäßig geringe Summe, die das Experiment rechtfertigt. Jetzt müssen die Kunden entscheiden, ob sich eine reine, mobile Gaming-Konsole lohnt, oder ob das Zocken an Smartphone und Tablet ausreicht.

Quelle: SeekingAlpha

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.