Apple: Patent könnte Polizei helfen

Staat erhält Zugriff auf Smartphone-Funktionen

Apple hat ein Patent auf eine Technik beantragt, die der Polizei und anderen staatlichen Institutionen Fernzugriff auf bestimmte Smartphone-Funktionen ermöglichen soll. Mithilfe der Technik könnten Behörden etwa eine Anfrage an Apple stellen, um auf einer Demonstration bei allen Anwesenden mit mobilem Internet die Funktionalität temporär zu deaktivieren. Laut Apple gehe es aber erstmal um „harmlose“ Dinge – etwa die automatische Abschaltung von Video-Aufnahmefunktionen, wenn das Smartphone erkennt, dass der Besitzer im Kino sitzt.

Anzeige

Die Funktion wäre auch relevant, wenn jemand beispielsweise staatliche, geheime Informationen entwendet hat. Dann könnte Apple via GPS, Wi-Fi oder mobile Knotenpunkte für Daten erkennen, wo sich derjenige aufhält und dessen Kamera temporär abschalten.

Ob Apple das Patent später tatsächlich in Produkten einsetzt, ist natürlich offen. Das gesamte Patent lässt sich hier einsehen.

Quelle: TechEye

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.