Android 4.4 soll Fragmentierung beenden

Google bestätigt die Gerüchte

Wie bereits berichtet, hat Google bei Android 4.4 besonders die Verwaltung des Arbeitsspeichers überarbeitet. Das Betriebssystem für mobile Endgeräte soll sich somit auch für ältere Hardware eignen als beispielsweise Android 4.3. Im offiziellen Google-Blog zu Android betont Google nochmals, dass Android 4.4 alias KitKat sich auch an ältere Smartphones und Tablets richtet, die bei vorherigen Updates außen vor blieben. Man habe etwa bewusst unnötige Hintergrundienste entfernt und den RAM-Verbrauch der Dienste reduziert, die Android-Nutzer besonders häufig aufrufen.

Anzeige

Somit läuft Google Android 4.4 auch auf Smartphones und Tablets mit 512 MByte RAM. Ob das Betriebssystem aber wirklich für so viele ältere und neue Einstiegsgeräte verfügbar sein wird, hängt natürlich auch von Googles Partnern, den jeweiligen Herstellern, ab.

Quelle: Google(AndroidBlog)

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.