Ouya bald mit umfassendem Update

Soll die gesamte Benutzeroberfläche überarbeiten

Die einst über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter finanzierte Android-Spielekonsole soll im Dezember 2013 ein umfassendes Update erhalten. Laut einem Sprecher des Herstellers habe man einen externen Designer hinzugezogen, der die bisher eher sperrige Benutzeroberfläche der Ouya komplett überarbeitet habe. Die neue Oberfläche soll es erleichtern, neue Spiele zu entdecken. Zusätzlich wird das anstehende Update neue Features einführen, wie Unterstützung für USB-Speicher und die Möglichkeit online eine Download-Liste für die Konsole anzulegen.

Anzeige

Die neue Ouya-Oberfläche wird auch verstärkt mit personalisierten Empfehlungen arbeiten – ähnlich wie Microsoft in seinem Windows-Store. Leider führt das neue Update aber auch zu etwas Bloatware: Nach der Installation werden die beiden Spiele „Bombsquad“ und „Amazing Frog“ automatisch installiert. Beide Spiele muss man allerdings nach einer Weile des Hereinschnupperns bezahlen.

Erscheinen soll das Update für Besitzer der Ouya-Konsole im Dezember 2013.

Quelle: Engadget

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.