Crucial m500 SSD - Seite 9

Relativ günstige 480-GByte-SSD mit Marvell-Controller

Anzeige

Anwendungsstarts

Bei den Anwendungsstarts wird auf Programme gesetzt, die von Haus aus relativ lange zum Starten benötigen. Im ersten Test wird Photoshop CS 6 direkt mit einer 14 MByte großen Datei geöffnet. Im zweiten Test werden die vier Programme Photoshop CS 6, Paint.NET, Firefox und Word 2010 per Skript zeitgleich gestartet.

Anwendungsstarts
(in Sekunden – weniger ist besser)

Intel Core i5-4670K, ASUS H87-Pro, 8 GB DDR3-1600, GTX 660 Ti, Win 8.1 Pro x64

Photoshop
+ Bild (14 MB)

(Sekunden)

Samsung SSD 840 Pro 256 GB
Crucial c300 128 GB
Crucial m4 256 GB
Crucial m500 480 GB
3.35
3.55
3.70
3.75
Photoshop
+ Paint.NET
+ Firefox
+ Word

(Sekunden)

Samsung SSD 840 Pro 256 GB
Crucial c300 128 GB
Crucial m500 480 GB
Crucial m4 256 GB
3.80
4.10
4.20
4.20

Im Gegensatz zu den guten Ergebnissen in den Realtests befindet sich die Crucial m500 bei beiden Tests am Ende des Testfeldes. Dieses Ergebnis ist etwas erstaunlich, wenn man die gute Performance bei den 4K-Tests und den sequentiellen Operationen aus den bisherigen Benchmarks bedenkt.
Wie bei der Bootzeit liegen aber alle SSDs recht nahe beisammen. Die geringen Unterschiede dürften im Alltag kaum auffallen.

Tobias Rieder

Arbeitet seit September 2008 als freier Redakteur für Hartware.net. Nebenbei betreibt er seine beiden Blogs Antary und SSDblog.

Twitter / Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.