Huawei plant drei neue SoCs

Darunter auch ein Chip mit 64-bit

Huawei plant die Veröffentlichung von drei neuen SoCs, die natürlich in den hauseigenen Smartphones zum Einsatz kommen sollen. Das Flaggschiff soll ein Octa-Core mit vier Cortex-A57- und vier Cortex-A53-Kernen sowie 64-bit-Unterstützung sein. Als zweites ist ein Chip mit abermals acht Kernen geplant – vier Kerne auf Basis der Architektur ARM Cortex A15 plus vier Stromspar-Kerne der Reihe Cortex A7. Als drittes im Bunde steht ein Quad-Core-SoC mit vier Cortex-A9-Kernen an. Dieses richtet sich im Gegensatz zu den anderen beiden Chips an die Mittelklasse.

Anzeige

Das Huawei für die Mittelklasse bei den Cortex A9 bleibt, überrascht. In diesem Segment setzen Konkurrenten wie MediaTek mittlerweile auf die A12. Alle genannten Chips sollen im 28-Nanomter-Verfahren entstehen und LTE unterstützen.

Quelle: Fudzilla

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.