Letztes Sicherheits-Update für Windows XP

Microsoft reagiert auf Problem mit Internet Explorer

Microsoft hat die Unterstützung für das betagte Betriebssystem Windows XP eigentlich mittlerweile komplett eingestellt. Nun hat man sich aber dennoch entschlossen noch ein letztes Sicherheits-Update nachzuliefern. Ursache ist ein eklatanter Fehler im Internet Explorer, der ab der Version 6 alle Varianten betrifft. Durch Ausnutzen der Sicherheitslücke könnten Angreifer die Kontrolle über einen PC übernehmen. Es reicht bereits der Besuch einer infizierten Website. Der Internet Explorer ist einer der beliebtesten Browser, so dass es sich um ein enormes Problem handelt.

Anzeige

Microsoft hat sich nun entschieden mit dem Update zur Behebung der Sicherheitslücke im Internet Explorer auch noch Windows XP zu berücksichtigen. Die Redmonder begründen diesen kurzfristigen Entschluss und Bruch mit vorherigen Ankündigungen damit, dass die Sicherheitslücke so nahe am Ende des Supports entdeckt wurde. Gleichzeitig rät man Anwendern, die immer noch Windows XP einsetzen, dringend dazu zu neueren Betriebssystemen wie Windows 8.1 zu wechseln.

Quelle: Microsoft

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.