Nächstes Nvidia Shield eine Konsole?

Soll sich mit PC-Grafikkarten vernetzen können

Zunächst schien es so, als sei Nvidias nächste Shield-Generation ein Tablet. Mittlerweile will die BBC aber eruiert haben, dass es sich stattdessen um eine Android-Spielekonsole handeln soll. Neuartig sei dabei die Option die Shield-Konsole mit einem PC zu vernetzen, um auf dessen Grafikleistung zurück zu greifen. Allerdings wird diese Möglichkeit nur mit Nvidias hauseigenen Grafikkarten der neuesten Generation zur Verfügung stehen. Via HDMI-Out soll das nächste Nvidia Shield zudem Gaming-Streams von PCs an TVs weiterreichen.

Anzeige

Das neue Nvidia Shield soll aber nicht nur in der Lage sein PC-Spiele zu streamen, sondern natürlich auch auf Google Play zugreifen und Android-Titel verfügbar halten. Als Herzstück gilt wie erwartet Nvidias Tegra K1. Die Gründe, aus denen Nvidia für die nächste Shield-Generation eventuell Abschied vom Handheld-Format nehmen könnte, sind vielfältig.

Quelle: BBC

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.