BitFenix Pandora

Schlankes, schickes Gehäuse mit Aluseiten und Front-Display

Anzeige

Einleitung

BitFenix hat in der vergangenen Woche mit dem Pandora ein außergewöhnliches Gehäuse vorgestellt, welches auch im Wohnzimmer eine gute Figur machen soll. Designt wurde es dafür schlicht – mit Aluminiumtüren und abgerundeten Ecken. Vorhanden ist außerdem ein farbiges Display in der Front und Platz für eine Wasserkühlung und lange Grafikkarten soll ebenfalls vorhanden sein. Beim Mainboard muss dafür ein Kompromiss eingegangen werden: verbaubar ist maximal ein Board mit Micro-ATX Formfaktor. Welche Besonderheiten im Inneren warten und ob weitere Kompromisse eingegangen werden müssen, werden wir in dem Test aufzeigen.
Wir testen die Version in Silber mit Display, welche 119 Euro kostet. Eine Variante ohne Display kostet 99 Euro. Beide Varianten sind zudem in schwarz und auch mit Fenster im Seitenteil erhältlich.


BitFenix Pandora

Lieferumfang
Mitgeliefert werden diverse Schrauben für den Einbau der Hardware, einige Einwegkabelbindern und ein größeres Klettband. Eine Anleitung lag unserem Modell nicht bei. Wir gehen aber davon aus, dass bei der Verkaufsversion eine Anleitung beigelegt oder zum Download angeboten werden wird. Da das Gehäuse einige Besonderheiten besitzt, ist eine Lektüre der Anleitung vor dem Einbau fast Pflicht.


Lieferumfang

Christian Kraft

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.