Acer sieht Gaming als „Next Big Thing“

Hersteller will sich für PC-Spiele engagieren

In einem aktuellen Interview hat sich der Geschäftsführer des Herstellers Acer, Jason Chen, sowohl zur Zukunft seiner Firma als auch der IT-Branche geäußert. Chen konnte Acer aus einer Sinnkrise führen: Unter seiner Schirmherrschaft haben sich die PC-Auslieferungszahlen des Herstellers im dritten Quartal 2014 im direkten Vergleich mit dem Vorjahr um 11,4 % erhöht. Aktuell ist Acer der international viertgrößte Notebook-Hersteller. Neben Chromebooks und Hybrid-Tablets / -Notebooks wolle Acer sich laut Chen in Zukunft besonders für das PC-Gaming stark machen.

Anzeige

So erklärt Chen, dass PC-Gaming für Acer sogar das „Next Big Thing“ sei. Man befasse sich intern derzeit ausgiebig mit High-End-Gaming und dem Markt für Enthusiasten. Dort herrschen besondere Anforderungen, denen Acer gerecht werden wolle. Deswegen wolle man vermeiden sich leichtfertig in den Markt zu stürzen, sondern bedacht die passenden Produkte für Gamer vorbereiten.

Auch das kommende Betriebssystem Microsoft Windows 10 könne den Markt re-vitalisieren, es komme aber auf die Annahme durch die Kunden an. Acer werde sich auf Windows 10 vorbereiten und dann entsprechend der Kundenwünsche reagieren.

Quelle: TomsGuide

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.