Game Boy Spiele in 1080p am TV genießen

Mod-Kit für das Handheld von Nintendo geplant

Der Nintendo Game Boy eroberte in den späten 1980ern bzw. frühen 1990ern die Kinderzimmer der Welt. Für viele Kinder war das piepende Handheld mit monochromatischem Display damals die erste Videospielekonsole. Klar, dass auch heute noch viele Erwachsene an dem Klassiker hängen. Entsprechend gibt es derzeit auf der Crowdfunding-Plattform Kickstarter eine Kampagne, welche mit dem „HDMyBoy“ ein Mod-Kit für den originalen Game Boy vorlegen will. Mithilfe des Kits soll es möglich sein, Spiele für die portable Konsole via HDMI hochskaliert zu 1080p an externen Bildschirmen zu zocken.

Anzeige

Der HDMyBoy ist sogar mit NES-Controllern kompatibel. Das Projekt visiert eine Summe von 65.000 Euro an und läuft noch bis zum 26.12.2014. Aktuell sind über 13.400 Euro zusammengekommen. Um sowohl den Adapter als auch den Nachbau eines NES-Controllers zur Steuerung zu erhalten, müssen Interessierte 115 bis 125 Euro auf den Tisch legen. Für 1000 Euro erhält man direkt einen Game Boy sowie 10 Spiele dazu. Ob sich dieser Preis lohnt, muss allerdings jeder für sich entscheiden.

Manch einer wird sich fragen, warum man nicht schlichtweg zu einem Emulator greift: In jenem Fall bewegt man sich in juristischen Grauzonen, so dass der HDMyBoy Abhilfe schafft. Wer das Projekt unterstützen möchte, erhält jedenfalls hier weitere Informationen,

Quelle: HDMyBoy(Kickstarter)

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.