Sony deutet erneut Lieferengpässe für PS4 an

Spielekonsole ist zu den Feiertagen besonders gefragt

Der Geschäftsführer von Sony Computer Entertainment, Andrew House, hat erklärt, dass die Playstation 4 zu den Feiertagen derzeit in Europa so gefragt sei, dass es eventuell wieder zu Lieferengpässen kommen könne. Offenbar haben die Preissenkungen und Promo-Aktionen diverser Händler einen Effekt auf die Nachfrage gehabt: Zeitweise gab es die Playstation 4 etwa in Deutschland im Bundle mit dem aktuellen Blockbuster „Far Cry 4“ für 395 Euro zu haben. House beruhigt jedoch zugleich, dass Sony alles tue, um die Nachfrage am Markt zu befriedigen.

Anzeige

Gleichzeitig gesteht der CEO ein, dass die Verkaufszahlen in den USA zwar Sonys Erwartungen entsprächen, die Konkurrenz im Dezember aber „härter“ gewesen sei als zuvor. Hier spielt der Sony-Manager natürlich auf Microsofts temporäre Preissenkung der Xbox One an, welche diesen Monat in den USA für nur 349 US-Dollar zu haben ist.

Quelle: Reuters

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.