Phil Harrison will Microsoft verlassen

Unzufriedenheit mit den internen Zuständen

Aktuellen Gerüchten zufolge wird Phil Harrison, eine der Schlüsselfiguren der Xbox-Sparte bei Microsoft, das Unternehmen in Kürze offiziell verlassen. Dies hätten den Kollegen von GamesIndustry.biz zufolge mehrere anonyme Quellen auf der GDC bereits unabhängig voneinander bestätigt. Sowohl Harrison selbst als auch Microsoft schweigen offiziell aber noch zu diesem Thema. Harrison hat seit 2012 für Microsoft gearbeitet, nachdem er zuvor in einer Leitungsfunktion für Sony tätig gewesen war. Harrison wolle sich nun von Microsoft verabschieden, da er sich einen rascheren Aufstieg innerhalb des Konzerns erhofft habe.

Anzeige

Stattdessen kürte Microsoft 2014 Phil Spencer zum Leiter der Xbox Sparte – als Nachfolger Don Mattricks, mit dem Harrison stets eng vertraut war. Scheinbar ist Harrison mit seinem Werdegang innerhalb Microsofts unzufrieden und will nun zu neuen Ufern aufbrechen.

Quelle: GamesIndustryBiz

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.