Teardown des HTC One M9

Nur Repairability Score von 2/10

Die lieben Kollegen von iFixIt haben sich das HTC One M9 zur Brust genommen. In ihrem Teardown zerlegen sie das aktuelle Smartphone-Flaggschiff des Herstellers in seine Einzelteile. Dabei ergibt sich am Ende ein Repairability Score von leider nur 2/10: Beispielsweise ist der Akku an das Gehäuse geleimt, so dass der Austausch selbst für erfahrene Bastler erschwert wird. Zudem könne man das Display nicht austauschen, ohne so gut wie alle anderen Komponenten zuvor zu entfernen. Da gerade Bildschirme am häufigsten Defekte aufweisen, sei dies ein zusätzlicher Minuspunkt.

Anzeige

Laut iFixIt setze HTC zudem massiv auf Leim für die einzelnen Komponenten. Deshalb habe HTC von allen seinen Smartphones wohl nun mit dem HTC One M9 das Gerät vorgestellt, das am schwersten zu reparieren sei. Wer den gesamten Teardown mit allen Bildern einsehen möchte, dem sei der Besuch dieser Website empfohlen.



Quelle: iFixIt

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.