Ultra HD: Verkaufszahlen steigen enorm

Große Erfolge für TV-Hersteller im zweiten Quartal 2015

Man kann Sinn und Unsinn von Ultra HD auf gängigen Bilddiagonalen lange diskutieren: Fakt ist, dass die Verkaufszahlen der TVs im zweiten Quartal 2015 gegenüber dem vorherigen Quartal weltweit um insgesamt 60,8 % gestiegen sind. Rund 9,2 Mio. TVs mit Ultra HD wurden verkauft. Ermittelt haben diese Zahlen die Analysten der Firma MIC. Speziell südkoreanische Firmen befinden sich bezüglich der Marktanteile im Aufwind. So kann sich Samsung mit 3,3 Mio. ausgelieferten Einheiten nun als Marktführer im Segment für Ultra-HD-Fernseher bezeichnen. Das Gros der ausgelieferten TVs nutzt Diagonalen von 48 bis 55 Zoll.

Anzeige

Im Grunde sind die Vorteile der höheren Auflösung bei regulären Sitzabständen auf den genannen Bildschirmgrößen gar nicht sichtbar. Das hat Kunden allerdings nicht davon abgehalten zuzuschlagen. Brian Chen, Analyst der Firma MIC, sieht die Kauflust folgerichtig weniger in sichtbaren, technischen Mehrwerten begründet, sondern schlichtweg in den stark gefallenen Verkaufspreisen. Wer sich einen neuen Fernseher zulegt, kann aus rein ökonomischer Sicht direkt zu einem Gerät mit Ultra HD greifen.

Man darf gespannt sein, wie sich die Verkaufszahlen entwickeln, sobald mehr Content zur Verfügung steht. Denn erst Ende 2015 / Anfang 2016 erscheinen die ersten Ultra HD Blu-rays. Aktuell sind zwar bereits 4K-Streams nutzbar, deren Bildqualität ist jedoch eher mit guten Blu-rays in 1080p vergleichbar.

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.