Surface Book: Grafik austauschen

Grafik-Upgrade beim Microsoft-Notebook einfach möglich

Normalerweise ist es nicht so einfach, bei einem Notebook den Grafikteil auszutauschen oder aufzurüsten. Beim Anfang dieses Monats vorgestellten Surface Book ist es dagegen nicht schwierig, man braucht dazu noch nicht einmal das Gerät zu öffnen. Microsoft müsste diese Möglichkeit bloß anbieten, was derzeit noch unklar ist.

Anzeige

Der Grund für das einfache Upgrade: Der diskrete Grafikchip sitzt unter der abnehmbaren Tastatur.
Das Microsoft Surface Book ist ein Hybrid-Notebook, bei dem das (Touch-)Display abgenommen und als Tablet verwendet werden kann. Unter dem Display steckt deshalb die meiste Hardware mit Prozessor, Hauptspeicher und SSDs. Falls man eine Version des Surface Book mit diskretem Grafikchip gekauft hat, steckt dieser (ein angepasster GeForce 940M) unter der Tastatur und kommt deshalb nur zum Einsatz, wenn man das ganze Gerät als Notebook nutzt.
Somit ist es theoretisch möglich, ein zunächst ohne diskreten Grafikchip ausgestattetes Surface Book dadurch auszurüsten, indem man den Tastaturteil durch eines mit GeForce GPU ersetzt.

Microsoft hat diese Möglichkeit auf Anfrage bereits bestätigt und die ersten Magazine haben diesen Austausch beim Test des Surface Book bereits erfolgreich durchgeführt. Jetzt ist nur die Frage, ob Microsoft den Tastaturteil des Surface Book künftig auch einzeln anbieten wird.

Microsoft Surface Book

(Visited 12 times, 1 visits today)

Quelle: winbeta.org

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.