GDDR5X sei “vielversprechend“

Erste Muster des neuen Grafikspeichers mit hoher Leistung

Erst vor wenigen Wochen wurde GDDR5X offiziell spezifiziert, jetzt hat Micron bereits erste Erfolge in der Produktion des neuen Grafikspeichers vermeldet. Man habe früher als erwartet funktionsfähiges Silizium aus der Produktion bekommen und diese erreichen bereits Geschwindigkeiten von über 13 Gbit/s – schon jetzt fast eine Verdopplung von GDDR5-Leistung.

Anzeige

Man geht bei dem neuen GDDR5X Videospeicher von Geschwindigkeiten von 10 bis 14 Gbit/s aus, aber mit 13 Gbit/s erreicht man bereits vor dem Start der Massenproduktion Transferraten im oberen Bereich der Erwartungen. Micron selbst nennt die ersten Resultate unglaublich vielversprechend.
Die ersten Micron GDDR5X Chips werden in 20-Nanometer-Technologie gefertigt und sie kommen mit einer Kapazität von 8 Gbit (1 GByte pro Chip). Nach Angaben des Herstellers wird die Massenproduktion dieser Chips im Sommer dieses Jahres aufgenommen. Im Frühjahr will Micron bekannt geben, wann die ersten Muster für die Grafikchip- und Grafikkartenhersteller zur Verfügung stehen. Die Amerikaner stellen aufgrund der guten ersten Ergebnisse sogar GDDR5X mit mehr als 14 Gbit/s in Aussicht. Das Potenziel sei da, heißt es.
Zum Vergleich: Aktuelle High-End Grafikkarten mit GDDR5 erreichen Speichertransferraten von 7 bis 8 Gbit/s.
Weitere Informationen zu GDDR5X sind unserer News zu den Spezifikationen zu entnehmen.

GDDR5X

Quelle: Micron

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.