Nvidia: Große Treiberprobleme

GeForce 364.47 WHQL zurückgezogen, Nvidia empfiehlt Beta-Treiber

Gestern erschien der WHQL-zertifizierte und auf einige Spiele optimiert GeForce 364.47 Grafiktreiber, aber bereits kurz darauf gab es erste Berichte über Probleme bei der Installation. Offenbar kam es zu Abstürzen bei der Express-Installation und gleichzeitiger Nutzung von mehreren Monitoren. Mittlerweile hat Nvidia den 364.47 entfernt und einen Beta-Treiber nachgeschoben.

Anzeige

Wir hatten gestern schon in einem Update der ersten News auf mögliche Probleme hingewiesen und über eine Lösung berichtet (alle Monitore bis auf den primären vor der Installation abstöpseln und erst danach wieder anschließen), aber inzwischen hat Nvidia den GeForce 364.47 WHQL komplett von der Website genommen, weil es eine neue Beta-Version gibt. Der GeForce 364.51 Beta enthält alle Optimierungen für die neuen Spiele und auch die Unterstützung für die Vulkan 3D API, aber die Installationsprobleme beim Betrieb mehrerer Monitore sollen nicht mehr auftreten. Der Treiber wurde Microsoft mittlerweile zur WHQL-Zertifzierung vorgelegt, aber wer nicht warten kann, der kann bis dahin auf den Beta-Treiber zurückgreifen.
Der GeForce 364.51 BETA ist geeignet für alle Grafikkarten und -chips ab der GeForce 400 Serie und erhältlich in zwei Versionen: einmal für Windows Vista, 7, 8 und 8.1 und einmal für Windows 10. Den Download gibts direkt bei Nvidia.

NACHTRAG 10.3.2016
Mittlerweile ist der GeForce 364.51 WHQL-zertifziert worden.

Quelle: Nvidia

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.