Details zu Nvidia GeForce Pascal

Gerüchte über Unterschiede von GeForce GTX 1080 und 1070

Gestern berichteten wir über den voraussichtlichen Vorstellungstermin der neuen GeForce Generation von Nvidia, jetzt gibt es Gerüchte über die Unterschiede der beiden neuen High-End Grafikkarten. Demnach wird das Topmodell mit neuem GDDR5X Speicher ausgestattet, während die andere noch mit herkömmlichen GDDR5 und geringerer Speicherbandbreite kommt.

Anzeige

Die Gerüchte besagen, dass Nvidia zwei verschiedene Referenzdesigns der Platinen für die Grafikkarte mit dem GP104 Grafikchip (Pascal Architektur) entwickelt hat. Die Premium-Karte basiert auf dem GP104-400 und wird das Flaggschiff der GeForce GTX Serie dieses Jahr. Diese soll schon mit dem neuen und theoretisch deutlich schnelleren GDDR5X Videospeicher ausgestattet sein, den Micron seit dem letzten Monat an die Hersteller ausliefert.
Diese Karte wird bislang „GeForce GTX 1080“ genannt, aber die Namensgebung ist weiterhin unklar. Manche berichten, dass Nvidia nach der GeForce 900 Serie im letzten Jahr nun auf ein neues Namensschema umsteigen wird.
Die kleinere GeForce Pascal Grafikkarte, bislang als „GeForce GTX 1070“ bezeichnet, wird dagegen mit dem etwas abgespeckten GP104-200 Chip und herkömmlichem GDDR5 ausgestattet sein.
Die gleiche Quelle begründet auch die unterschiedlichen Platinendesigns. Demnach hätten GDDR5 und GDDR5X unterschiedliche Pin-Layouts. Der GP104 Grafikchip mag kompatibel mit beiden Speicherarten sein, aber man kann nicht einfach die gleiche Platine verwenden.
GDDR5X kann theoretisch fast doppelt so hohe Bandbreiten wie GDDR5 liefern, das wird in der ersten Generation aber nicht der Fall sein. Während GDDR5 bis zu 8 Gbit/s schnell ist, sollen die ersten GDDR5X Chips von Micron mit 10, 11 und 12 Gbit/s kommen. Es ist unklar, was Nvidia verwendet, aber wenn man von der gewohnten 256 bit breiten Speicherschnittstelle ausgeht, kommt die GeForce GTX 1070 auf eine Bandbreite von 256 Gbit/s und die GTX 1080 auf 320 bis 384 Gbit/s.
Zum Vergleich: eine GeForce GTX 980 liefert 224 Gbit/s und eine GTX 980 Ti mit 384-bit-RAM-Interface kommt auf 336 Gbit/s.

Beide neuen GP104-Grafikkarten von Nvidia sollen übrigens mit 8 GByte Speicher ausgestattet sein. Die offizielle Vorstellung erfolgt Ende Mai bzw. Anfang Juni auf der Computex in Taiwan.

Quelle: bits'n'chips

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.