Xiaomi RedMi Note 3 Pro für ca. 161 Euro

Smartphone mit Hexa-Core, Fingerabdruckscanner und 1080p

Das Xiaomi RedMi Note 3 Pro ist ein Smartphone aus dem Februar 2016, das mit vielversprechenden, technischen Daten Importeure lockt: So handelt es sich hier um ein mobiles Endgerät mit 5,5 Zoll Diagonale bei 1.920 x 1.080 Bildpunkten, dem Qualcomm Snapdragon 650 mit sechs Kernen, 64-bit und bis zu 1,8 GHz Takt als SoC sowie 3 GByte Arbeitsspeicher. Zudem sind 32 GByte Speicherplatz integriert. Als GPU dient die Adreno 510. Ab Werk setzt Xiaomi Android 5.1 mit dem Überzug MIUI 7 als Betriebssystem ein. Auch ein Fingerabdruckscanner an der Rückseite ist mit von der Partie.

Anzeige

Zu den weiteren Eckdaten gehören natürlich noch eine Hauptkamera mit 16 sowie eine Frontkamera mit 5 Megapixeln. Der interne Speicherplatz lässt sich via microSD (bis zu 128 GByte) erweitern. Kommt eine Speicherkarte zum Einsatz, belegt jene allerdings den zweiten SIM-Kartenslot. Wer auf eine Speicherkarte verzichten kann, darf das Xiaomi RedMi Note 3 Pro auch im Dual-SIM-Betrieb (einmal Micro- und einmal Nano-SIM) verwenden.

Klar, dass das Smartphone auch die Schnittstellen GPS, Bluetooth 4.1, 4G LTE, Wi-Fi 802.11 b/g/n, Micro-USB und Co. bietet. Für den Akku nennt Xiaomi wiederum eine Kapazität von 4.000 mAh. Im Lieferumfang des Smartphones sind neben dem Gerät selbst noch ein Netzteil, ein USB-Kabel sowie eine SIM-Nadel enthalten. Die Maße des Xiaomi RedMi Note 3 Pro liegen bei 14 x 7,6 x 0,87 cm. Das Gewicht beträgt 168 Gramm.

Ein weiterer Pluspunkt dieses Smartphones ist sicherlich das Metallgehäuse. Kleine Abzüge in der B-Note gibt es lediglich dafür, dass noch nicht Android 6.0 vorinstalliert ist. Interessant ist das Xiaomi RedMi Note 3 Pro allerdings besonders wegen des aktuellen Preises: Bei unserem Partnershop GearBest kostet das Smartphone derzeit nur 160,68 Euro inkl. Versandkosten. Besteller sollten lediglich noch die 19 % Einfuhrumsatzsteuer und Zollgebühren einkalkulieren. Trotzdem könnte das Xiaomi RedMi Note 3 Pro zu diesem Kurs sicherlich ein interessantes Smartphone sein.







Quelle: E-Mail

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.