Xiaomi Redmi Note 4 mit Snapdragon

5,5''-Smartphone mit FullHD, Fingerabdrucksensor, großem Akku

Im August letzten Jahres hatte Xiaomi das Redmi Note 4 bereits in China vorgestellt, damals mit MediaTek Helio X20 SoC. Jetzt wurde dieses 5,5″-Smartphone auch international eingeführt, aber mit Qualcomm Snapdragon 625 SoC. Ansonsten unterscheidet sich die neue von der ersten Version nur noch in der Speicherausstattung.

Anzeige

Während das erste Redmi Note 4 noch in den 2/16 und 3/64 GByte Varianten für Hauptspeicher bzw. Speicherplatz kam, erscheint das neue Modell mit 2/32, 3/32 und 4/64 GByte für RAM und ROM. Preislich liegen diese Versionen bei umgerechnet 140, 161 bzw. 190 US-Dollar.
Ansonsten gibt es keine Unterschiede zum ersten Modell. Das Xiaomi Redmi Note 4 kommt in einem Aluminium-Unibody im 5,5-Zoll-Format mit IPS-Display und einer Auflösung von 1080×1920 Pixel. Der Snapdragon 625 (8 ARM Cortex-A53 Kerne mit 2,0 GHz) ist etwas weniger leistungsfähig als der Vorgänger, wird aber in der 14-Nanometer-FinFET-Technik gefertigt und dürfte zusammen mit dem 4100-mAh-Akku für eine sehr ordentliche Laufzeit sorgen. Eine Schnellladetechnik wird allerdings nicht unterstützt.
Die Hauptkamera liefert 13 Megapixel und besitzt PDAF. Die Selfiecam kommt noch auf 5 MP. Wie gewohnt bei chinasischen Smartphones ist auch dieses mit Dual-SIM ausgestattet, wobei einer der SIM-Slots alternativ auch für eine MicroSD-Karte zur Erweiterung des Speicherplatzes genutzt werden kann.
Das Xiaomi Redmi Note 4 wird mit Android 6.0 (Marshmallow) sowie dem Xiaomi-Überzug „MiUI 8.0“ ausgeliefert, aber das Nougat-Update steht im bereits laufenden Beta-Test bereits als Update in den Startlöchern.
Das neue Smartphone wird ab 23. Januar in den Farben Gold, Dunkelgrau und Schwarz online bestellbar sein.



Quelle: gsmarena.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.